EHRE SEI DEM VATER

 

UND DEM SOHN

 

UND DEM HEILIGEN GEIST,

 

JETZT UND ALLEZEIT UND VON EWIGKEIT ZU EWIGKEIT.

 

AMEN.

 

 


Dies ist die Homepage

 

des orthodoxen Mönches

 

Kallimach, der in Berlin lebt.

 

Sie ist dem Gebet gewidmet.


 

+++ +++ +++ +++

 

Suche

 

+++ +++ +++ +++

 


Jesus Christus ist der Hirte unserer Seelen.
Jesus Christus ist der Hirte unserer Seelen.

 

 

"Höre, mein Sohn, und sei weise,

und lass dein Herz auf dem Weg geradeaus schreiten!"

 

König Salomo

 

 

Ratschläge der apostolischen Väter, der Mönchsväter und der Kirchenväter

 

 

"Ihr Söhne, gehorcht der Unterweisung des Vaters,

und gebt acht, damit ihr zu unterscheiden wisst!"

 

König Salomo

 

 

 

--------------------------------------------------

 

 

 

3 alte christliche Kurzgesänge

 

 

 

Der der singt, der betet doppelt.

 

Hl. Augustinus

 

 

 

 

 

 

 

Mildes Licht

 

 

Du mildes Licht der heiligen Herrlichkeit des unsterblichen Vaters, des himmlischen, des heiligen, des seligen, Jesus Christus. Gekommen zum Untergang der Sonne, sehen wir das Licht des Abends.

Wir lobsingen dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, Gott.

Würdig bist du zu allen Zeiten mit ziemlichen Stimmen Lobgesang zu empfangen, Sohn Gottes, der du Leben gibst.

Deswegen verherrlicht dich die Welt.

 

(Aus dem 2. Jahrhundert. Basilius der Große nannte diesen Gesang eine „alte Stimme“)

 

 

 

 

 

Wache auf, der du schläfst

 

 

Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

 

( Aus dem 1. Jahrhundert. Paulus erwähnt diesen Gesang im Epheserbrief |vgl. Eph 5, 14)

 

 

 

 

Richte unseren Rechtsstreit

 

 

Urteile über uns, Herr, und richte unseren Rechtsstreit mit einer unheiligen Nation und rette uns vor trügerischen und blutbefleckten Menschen, denn du, o Gott, bist unsere Kraft und Hoffnung.

 

(Aus dem 4. Jahrhundert. Diesen Gesang sang der heilige Bischof Sadoth, zusammen mit 127 anderen

persischen Märtyrern, zur Zeit des Perserkönigs und Christenverfolgers Schapur II.)

 

 

 

Download
3 alte christliche Kurzgesänge
3 alte christliche Kurzgesänge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 413.1 KB

Hagia Sophia
Hagia Sophia

 

 

 

"Je größer also die Aufgabe ist,

 

die euch anvertraut ist,

 

um so größer muss auch euer Eifer sein."

 

 

 

Hl. Johannes Chrysostomus

Download
Je größer also die Aufgabe ist, die euch anvertraut ist, um so größer muss auch euer Eifer sein - Hl. Johannes Chrysostomus
Je größer also die Aufgabe ist, die euch
Adobe Acrobat Dokument 205.4 KB

Der Weg der seelischen Erfüllung

 

 

"Kümmere dich nicht darum, ob die Leute dich lieben,

solange du Christus und deinen Nächsten liebst.

Dies ist der einzige Weg, um deiner Seele Erfüllung

zu geben."

 

Hl. Porphyrios vom Berg Athos


 

 

 

LITURGIE UNSERES HEILIGEN VATERS

 

 

BASILIOS DES GROßEN

Download
LITURGIE UNSERES HEILIGEN VATERS BASILIOS DES GROßEN
LITURGIE UNSERES HEILIGEN VATERS BASILIO
Adobe Acrobat Dokument 87.8 KB

 

Was ich aber euch sage,

sage ich allen:

 

Wacht!

 

"Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen. Von jenem Tag aber oder der Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel im Himmel, auch nicht der Sohn, sondern nur der Vater. Seht zu, wacht! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit ist. Wie ein Mensch, der außer Landes reiste, sein Haus verließ und seinen Knechten die Vollmacht gab, einem jeden sein Werk, und dem Türhüter einschärfte, dass er wache, so wacht nun! Denn ihr wisst nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob des Abends oder um Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder frühmorgens, damit er nicht, wenn er plötzlich kommt, euch schlafend finde. Was ich aber euch sage, sage ich allen: Wacht!"

 

Jesus Chrisus

 

 

„Brüder, lasst uns wachsam sein! Bald wird der Herr kommen und an der Tür anklopfen. Seien wir auf der Hut, damit er uns nicht schlafend finde! Füllen wir unsere Lampen mit dem Öl guter Werke! Lassen wir es nicht ausgehen und sehen wir uns nicht erst dann um solches um, wo wir keines mehr bekommen werden!“

 

Heiliger Kilian

 

 


 

 

Die Hauptwaffen gegen den Satan 

 

 

Zwölfapostellehre

Download
Die Hauptwaffen gegen den Satan - Zwölfapostellehre
Die Hauptwaffen gegen den Satan - Zwölfa
Adobe Acrobat Dokument 166.4 KB

 

 

 

Über die Liebe

 

 

 

 

 

Gleichwie mich der Vater liebt, so liebe ich euch; bleibt in meiner Liebe!

 

Jesus Christus

 

 

 

 

 

Wenn ich in Sprachen der Menschen und der Engel redete, aber keine Liebe hätte, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich Weissagung hätte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis, und wenn ich allen Glauben besäße, sodass ich Berge versetzte, aber keine Liebe hätte, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe austeilte und meinen Leib hingäbe, damit ich verbrannt würde, aber keine Liebe hätte, so nützte es mir nichts! Die Liebe ist langmütig und gütig, die Liebe beneidet nicht, die Liebe prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf; sie ist nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu; sie freut sich nicht an der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles. Die Liebe hört niemals auf. Aber seien es Weissagungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden. Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise; wenn aber einmal das Vollkommene da ist, dann wird das Stückwerk weggetan. Als ich ein Unmündiger war, redete ich wie ein Unmündiger, dachte wie ein Unmündiger und urteilte wie ein Unmündiger; als ich aber ein Mann wurde, tat ich weg, was zum Unmündigsein gehört. Denn wir sehen jetzt mittels eines Spiegels wie im Rätsel, dann aber von Angesicht zu Angesicht; jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe.

 

1 Kor 13

 

 

 

Meine Kindlein, liebt einander!

 

Apostel Johannes

 

 

 

 

 

Download
Über die Liebe
Über die Liebe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.0 KB

 

 

 

 

Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid,

 

so will ich euch erquicken!

 

 

Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und

 

von Herzen demütig;

 

 

so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen!

 

 

Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht.“

 

 

 

Jesus Christus

 

 

 

 

 


 

 

 Der HERR ist mein Licht und mein Heil,

 

vor wem sollte ich mich fürchten?

 

Der HERR ist meines Lebens Kraft,

 

vor wem sollte mir grauen?

 

 

 

 

 

 

 „Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und danach nichts Weiteres tun können. Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten sollt: Fürchtet den, welcher, nachdem er getötet hat, auch Macht besitzt, in die Hölle zu werfen! Ja, ich sage euch, den fürchtet (fürchtet Gott)!“

 Lk 12, 4-5

 

 

Die Gottesfurcht geht über alles; wer sie festhält, wem könnte der gleichgestellt werden?

Sir 25,11

 

 

„Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen? Wenn Übeltäter mir nahen, um mein Fleisch zu fressen, meine Widersacher und Feinde, so müssen sie straucheln und fallen. Selbst wenn ein Heer sich gegen mich lagert, so fürchtet mein Herz sich dennoch nicht; wenn sich Krieg gegen mich erhebt, so bin ich auch dabei getrost. Eines erbitte ich von dem HERRN, nach diesem will ich trachten: dass ich bleiben darf im Haus des HERRN mein ganzes Leben lang, um die Lieblichkeit des HERRN zu schauen und ihn zu suchen in seinem Tempel. Denn er deckt mich in seiner Hütte zur Zeit des Unheils, er verbirgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen. Nun ragt mein Haupt hoch über meine Feinde, die um mich her sind, und ich will Jubelopfer bringen in seinem Zelt; ich will singen und spielen dem HERRN.“

Ps 26, 1-6

 

„Lasst uns nur Gott fürchten, keine Menschen, egal wie böse sie sein mögen.“

 Hl. Paisios

 

„Menschenfurcht ist ein Fallstrick; wer aber auf den HERRN vertraut, der ist geborgen.“

 Spr 29, 25

Download
Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?
Der HERR ist mein Licht und mein Heil, v
Adobe Acrobat Dokument 162.3 KB

 

 

 

Acht Ratschläge des Hl. Paisios vom

 

Berg Athos

 

 

 

für den zeitgenössischen Menschen

 

 

 

 

 

  1. Habe vollkommenes Vertrauen in Gott

  2. Vereinfache dein Leben, um Sorgen zu vermeiden.

  3. In jeder Versuchung sage: „Ich danke dir, mein Gott, denn das war nötig für meine Errettung.“

  4. Erlange Demut und das Gebet wird in natürlicher Weise zu dir kommen.

  1. Suche nach Frieden im Gebet, nicht nach geistlichem Vergnügen.

  2. Vergiss deine guten Taten, erinnere dich an das Gute, dass dir getan wurde.

  3. Lass dein Denken Gott nahe sein.

  4. Lies die Kirchenväter, auch wenn es nur ein oder zwei Verse täglich sind.

 

 

 

Download
Acht Ratschläge des Hl. Paisios vom Berg Athos für den zeitgenössischen Menschen
Acht Ratschläge des Hl. Paisios vom Berg
Adobe Acrobat Dokument 182.3 KB

 

 

 

Göttliche Liturgie unseres heiligen Vaters

 

Johannes Chrysostomus

Download
Göttliche Liturgie unseres heiligen Vaters Johannes Chrysostomus
Göttliche Liturgie unseres heiligen Vate
Adobe Acrobat Dokument 152.8 KB

 

 

 

Hl. Johannes Chrysostomos:

 

 

REDEN

Download
Hl. Johannes Chrysostomos: REDEN
Hl. Johannes Chrysostomus - Reden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

 

Führt Krieg mit dem Rosenkranz!

 

 

 

 

Ihr sollt für den allgemein geistesgestörten Zustand der ganzen Welt beten, damit Christus Mitleid hat mit seinen Geschöpfen, denn sie gehen in die Vernichtung.

 

 

 

Er möge göttlich eingreifen in diesen geistesgestörten Zeiten, in denen wir leben, denn die Welt wird in die Verwirrung, den Wahnsinn und die Ausweglosigkeit geführt.

 

 

 

Gott hat uns berufen für die ganze Welt zu beten, die so viele Probleme hat.“

 

 

 

Hl. Paisios

 

 

Download
Führt Krieg mit dem Rosenkranz! - Hl. Paisios
Gegen die Sünden und Laster kämpfen!
Führt Krieg mit dem Rosenkranz! - Hl. Pa
Adobe Acrobat Dokument 145.8 KB

 

Übt euch in viel Geduld!

 

 

 

Ich bitte euch:

 

 

Wer sich in Geduld übt,

 

 

soll mit Freude erfüllt werden.

 

 

Wer sich in Geduld übt,

 

 

wird wie die Sonne leuchten.

 

 

Übt euch in viel Geduld!“

 

 

Hl. Sofia von Klisoura

 

 

Download
Übt euch in viel Geduld! Hl. Sofia von Klisoura
Übt euch in viel Geduld! - Hl. Sofia von
Adobe Acrobat Dokument 56.6 KB

 

 

 

"Wenn du willst, kannst du Sklave der Laster sein

 

und wenn du willst, kannst du frei verbleiben

 

und dich nicht ihrem Joch unterwerfen,

 

denn Gott hat dich mit dieser Kraft erschaffen."

 

 

 

Hl. Antonius der Große

 


 

Dank und Bitte

 

 

Nun dankt dem Gott des Alls, der große Dinge tut an allen Enden, der unsre Tage erhöht vom Mutterleib an und an uns handelt nach seiner Barmherzigkeit. Er gebe uns ein fröhliches Herz, und es werde Friede  in Israel in unseren Tagen und immerdar; sein Erbarmen bleibe stets bei uns und erlöse uns in unseren Tagen.

 

 

Sir 50, 22-24


 

"Ein armer Mann, der seine Hände zu dir ausstreckt,

 

bettelt nicht,

 

sondern er bietet dir das Himmelreich Gottes an."

 

 

Hl. Arsenie Papacioc


Du Fastest?

 

Zeig mir dein Fasten durch deine Werke.

 

Welche Werke?

 

Wenn Du einen siehst, der arm ist, schenke ihm Erbarmen.

 

Wenn du eine Feind siehst, versöhne dich mit ihm.

 

wenn du einen erfolgreichen Freund siehst, sei nicht neidisch auf ihn.

 

Liebe deinen Nächsten.

 

 

Hl. Johannes Chrysostomus

 

 


DAS VERLORENE SCHAF BIN ICH. KOMM, HERR, UND ERRETTE MICH!
DAS VERLORENE SCHAF BIN ICH. KOMM, HERR, UND ERRETTE MICH!

 

 

 

  Gebet ist überlebenswichtig für den Menschen:

 

 

 

 

 

 

Bittet und es wird euch gegeben werden...

 

 

 

Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt!

 

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach...

 

 

 

 

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun.

 

 

Wenn jemand nicht in mir bleibt, so wird er weggeworfen wie die Rebe und verdorrt; und solche sammelt man und wirft sie ins Feuer, und sie brennen.

 

 

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteilwerden.

 

 

 

 

 

JESUS CHRISTUS, DER SOHN UND DAS WORT DES LEBENDIGEN GOTTES

 

 

 

 

 

--------------------------------

 

 

 

 

 

Ihr habt nicht, weil ihr nicht betet.

 

 

 

Der Apostel Jakobus

 

 

 

 

 

---------------------------------

 

 

 

 

 

Betet unaufhörlich.

 

 

 

Der Apostel Paulus

 

 

 

 

 

 ------------------------------

 

 

 

 

 

Kind, hast du gesündigt, tu es nicht wieder und bete wegen deiner früheren Sünden! ...

 

 

 

Kind, in deiner Krankheit sei nicht unachtsam, sondern bete zum Herrn und er selbst wird dich heilen!

 

 

Beseitige einen Fehler und bereite die Hände! Reinige das Herz von allen Sünden!

 

 

Bring Räucherwerk und ein Gedächtnisopfer aus feinstem Weizenmehl dar! Mache eine Gabe so reichlich, wie es möglich ist!

 

 

Gib dem Arzt seinen Platz, denn auch ihn hat der Herr erschaffen! Er bleibe dir nicht fern, denn er ist notwendig!

 

 

Zur rechten Zeit liegt in ihren Händen das Gelingen,

 

denn auch sie werden zum Herrn beten, dass er ihnen Genesung

gelingen lasse und Heilung um des Lebens willen.

 

 

 

 

 

Jesus Sirach

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

"Beharrt auf dem Gebet.

 

Denn es genügt nicht nur die reine und keusche Lebensweise,

 

wenn mit ihr kein Gebet da ist."

 

 

 

 

Hl. Johannes Chrysostomus

 

 

 

 

 

 

 

 

"Sucht Gott täglich.

 

Doch sucht ihn in eurem Herzen,

 

nicht außerhalb von ihm."

 

 

 

 

Hl. Nektarios von Ägina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download
Gebet ist überlebenswichtig für den Menschen
  Gebet ist überlebenswichtig für den Me
Adobe Acrobat Dokument 134.1 KB