EHRE SEI DEM VATER

 

UND DEM SOHN

 

UND DEM HEILIGEN GEIST,

 

JETZT UND ALLEZEIT UND VON EWIGKEIT ZU EWIGKEIT.

 

AMEN.

 

 


 

 

Troparion (4. Ton)

 

Deine Geburt, Christus, unser Gott, ließ erstrahlen der Welt das Licht der Erkenntnis; denn in ihm wurden die Anbeter der Gestirne von einem Stern belehrt, Dich anzubeten als die Sonne der Gerechtigkeit und Dich zu erkennen als den Aufgang aus der Höhe.

Herr, Ehre sei Dir!

 


 

+++ +++ +++ +++

 

Suche

 

+++ +++ +++ +++

 


Jesus Christus ist der Hirte unserer Seelen.
Jesus Christus ist der Hirte unserer Seelen.

Seien Sie alle gegrüßt auf der Homepage

des orthodoxen Mönches Kallimach (Moskauer Patriarchat),

der in Berlin lebt!

 

 

 

Gott liebt die Welt, die ihn gekreuzigt hat.

 

Er liebt sie, auch wenn sie ihn hasst

 

Unsere Welt hat ernste Probleme.

 

Wir Menschen sind böse, sagt Gottes Wort:

 

 

"Als aber der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen sehr groß war auf der Erde und alles Trachten der Gedanken seines Herzens allezeit nur böse,  da reute es den HERRN, dass er den Menschen gemacht hatte auf der Erde, und es betrübte ihn in seinem Herzen. "

1 Mo 6, 5-6

 

Unsere Welt geht ins Verderben.

 

Unsere Welt ist eine spirituelle Wüste und braucht das Wasser des Lebens.

 

Ohne Gott schaffen wir es nicht.

 

Gebet ist überlebenswichtig.

 

Wir haben nicht, weil wir nicht beten, sagt der Apostel Jakobus.

 

Ohne Gebet, ohne Gottes Gnade, würde die Welt sehr schnell zugrunde gehen.

 

Ohne Gebet kann man Gott nicht kennen und lieben lernen.

 

Ohne Gebet fängt die Seele des Menschen an unnötig zu leiden und stirbt,

 

denn Gott ist das Leben.

 

Wo das ernsthafte Gebet zu Gott aufhört, kommt die Sünde und der Teufel.

 

Gott ist Gebet, sagen die Mönchsväter in den Büchern der Tugendliebe (Philokalie).

 

Diese Homepage ist dem (orthodoxen) Gebet und allen Freunden des Gebetes gewidmet.

 

Mögen viele Menschen die Liebe zum Gebet finden!

 

Möge Gott uns allen beistehen!

 

 

-------------------------------------------------

 

 

 

NEU! Ratschläge der apostolischen Väter, der Mönchsväter und der Kirchenväter NEU!

 

 

 

--------------------------------------------------

 

 

"Und sie waren beide nackt, der Mensch und seine Frau, und sie schämten sich nicht."

 

Seelischer Tod und

Nacktheit durch die Sünde

Download
Und sie waren beide nackt, der Mensch und seine Frau, und sie schämten sich nicht - Seelischer Tod und Nacktheit durch die Sünde
Und sie waren beide nackt, der Mensch un
Adobe Acrobat Dokument 375.0 KB

 

Führt Krieg mit dem Rosenkranz!

 

 

 

 

Ihr sollt für den allgemein geistesgestörten Zustand der ganzen Welt beten, damit Christus Mitleid hat mit seinen Geschöpfen, denn sie gehen in die Vernichtung.

 

 

 

Er möge göttlich eingreifen in diesen geistesgestörten Zeiten, in denen wir leben, denn die Welt wird in die Verwirrung, den Wahnsinn und die Ausweglosigkeit geführt.

 

 

 

Gott hat uns berufen für die ganze Welt zu beten, die so viele Probleme hat.“

 

 

 

Hl. Paisios

 

 

Download
Führt Krieg mit dem Rosenkranz! - Hl. Paisios
Gegen die Sünden und Laster kämpfen!
Führt Krieg mit dem Rosenkranz! - Hl. Pa
Adobe Acrobat Dokument 145.8 KB

 

Übt euch in viel Geduld!

 

 

 

Ich bitte euch:

 

 

Wer sich in Geduld übt,

 

 

soll mit Freude erfüllt werden.

 

 

Wer sich in Geduld übt,

 

 

wird wie die Sonne leuchten.

 

 

Übt euch in viel Geduld!“

 

 

Hl. Sofia von Klisoura

 

 

Download
Übt euch in viel Geduld! Hl. Sofia von Klisoura
Übt euch in viel Geduld! - Hl. Sofia von
Adobe Acrobat Dokument 56.6 KB

"Die Bewährung eures Glaubens der viel kostbarer ist als das vergängliche Gold, das doch durchs Feuer erprobt wird." Apostel Petrus
"Die Bewährung eures Glaubens der viel kostbarer ist als das vergängliche Gold, das doch durchs Feuer erprobt wird." Apostel Petrus

 

Prüfungen

 

in unserer

 

Lebensschule

 

 

 

 

Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.

 

 

 

Kind, wenn du herantrittst, um dem Herrn zu dienen,  mach dich bereit für die Erprobung! 

Richte dein Herz aus und sei standhaft! Und überstürze nichts zur Zeit der Bedrängnis!

Binde dich an den Herrn und lass nicht von ihm, damit du am Ende erhöht wirst!

Nimm alles an, was über dich kommen mag, und in den Wechselfällen deiner Erniedrigung halt aus!

Denn im Feuer wird Gold geprüft und die anerkannten Menschen im Schmelzofen der Erniedrigung. 

In Krankheiten und Armut setze auf ihn dein Vertrauen!

Vertrau ihm und er wird sich deiner annehmen!

Richte deine Wege aus und hoffe auf ihn! 

Die ihr den Herrn fürchtet, wartet auf sein Erbarmen!

Weicht nicht ab, damit ihr nicht zu Fall kommt!

Die ihr den Herrn fürchtet, vertraut ihm!  Und euer Lohn wird gewiss nicht ausbleiben!

Die ihr den Herrn fürchtet, hofft auf Gutes, auf dauernde Freude und Erbarmen, denn eine ewige Gabe mit Freude ist sein Lohn! 

 

Schaut auf die früheren Generationen und seht:

Wer hat auf den Herrn vertraut und wurde zuschanden? Oder wer verharrte in Furcht vor ihm und wurde im Stich gelassen? Oder wer rief ihn an und er übersah ihn? Denn gnädig und barmherzig ist der Herr, er vergibt Sünden und rettet zur Zeit der Bedrängnis. 

Wehe den furchtsamen Herzen und den schlaffen Händen und dem Sünder, der auf zwei Wegen geht! 

Wehe dem schlaffen Herzen, weil es nicht vertraut,  darum wird es keinen Schutz haben!  Wehe euch, die ihr die Ausdauer verloren habt! Was werdet ihr tun, wenn euch der Herr zur Rechenschaft zieht? 

Die den Herrn fürchten, sind seinen Worten nicht ungehorsam, und die ihn lieben, halten seine Wege ein.  Die den Herrn fürchten, suchen sein Wohlgefallen, und die ihn lieben, sind vom Gesetz erfüllt.  Die den Herrn fürchten, machen ihre Herzen bereit und demütigen sich vor ihm.  Wir wollen in die Hände des Herrn fallen und nicht in die Hände von Menschen. Denn wie seine Größe, so auch sein Erbarmen.

 

Sir 2

Download
Prüfungen in unserer Lebensschule
Prüfungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.7 KB

 

Sendschreiben an die Kirche von Philadelphia

 


 

Und dem Engel (Bischof) der Kirche in Philadelphia schreibe:

 

Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der den Schlüssel Davids hat, der öffnet, sodass niemand zuschließt, und zuschließt, sodass niemand öffnet:

 

Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben, und niemand kann sie schließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet.

 

Siehe, ich gebe, dass solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen, siehe, ich will sie dazu bringen, dass sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe.

 

Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen.

 

Siehe, ich komme schnell; halte fest, was du hast, damit niemand deine Krone wegnehme!

 

Wer siegt, den will ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes machen, und er wird nie mehr hinausgehen; und ich will auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das vom Himmel herabkommt von meinem Gott aus, und meinen neuen Namen.

 

Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Kirchen sagt!

 

Offb 3, 7-13

Download
Sendschreiben an die Kirche von Philadelphia
Sendschreiben an die Kirche von Philadel
Adobe Acrobat Dokument 28.2 KB

 

Wie gingen die ersten Christen

 

mit Verfolgungen um?

 

 1. Teil / Von Vr. Kallimach

Download
Wie gingen die ersten Christen mit Verfolgungen um? 1. Teil
Wie gingen die ersten Christen mit Verfo
Adobe Acrobat Dokument 633.0 KB

Wie gingen die ersten Christen

 

mit Verfolgungen um?

 

 2. Teil / Von Vr. Kallimach

Download
Wie gingen die ersten Christen mit Verfolgungen um? 2 Teil
Wie gingen die ersten Christen mit Verfo
Adobe Acrobat Dokument 238.5 KB

 

 

 

"Wenn du willst, kannst du Sklave der Laster sein

 

und wenn du willst, kannst du frei verbleiben

 

und dich nicht ihrem Joch unterwerfen,

 

denn Gott hat dich mit dieser Kraft erschaffen."

 

 

 

Hl. Antonius der Große

 


 

 

 

"MEINE KINDLEIN,

 

LIEBT EINANDER!"

 

 

 

Hl. Apostel Johannes

 

 

 

 


 

Dank und Bitte

 

 

Nun dankt dem Gott des Alls, der große Dinge tut an allen Enden, der unsre Tage erhöht vom Mutterleib an und an uns handelt nach seiner Barmherzigkeit. Er gebe uns ein fröhliches Herz, und es werde Friede  in Israel in unseren Tagen und immerdar; sein Erbarmen bleibe stets bei uns und erlöse uns in unseren Tagen.

 

 

Sir 50, 22-24


 

"Ein armer Mann, der seine Hände zu dir ausstreckt,

 

bettelt nicht,

 

sondern er bietet dir das Himmelreich Gottes an."

 

 

Hl. Arsenie Papacioc


 Wer die Sünde tut, stammt vom Teufel, denn der Teufel ist ein Sünder von Anfang an. Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, daß er die Werke des Teufels zerstöre. 1 Joh 3, 8
Wer die Sünde tut, stammt vom Teufel, denn der Teufel ist ein Sünder von Anfang an. Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, daß er die Werke des Teufels zerstöre. 1 Joh 3, 8

Du Fastest?

 

Zeig mir dein Fasten durch deine Werke.

 

Welche Werke?

 

Wenn Du einen siehst, der arm ist, schenke ihm Erbarmen.

 

Wenn du eine Feind siehst, versöhne dich mit ihm.

 

wenn du einen erfolgreichen Freund siehst, sei nicht neidisch auf ihn.

 

Liebe deinen Nächsten.

 

 

Hl. Johannes Chrysostomus

 

 


DAS VERLORENE SCHAF BIN ICH. KOMM, HERR, UND ERRETTE MICH!
DAS VERLORENE SCHAF BIN ICH. KOMM, HERR, UND ERRETTE MICH!

 

 

 

  Gebet ist überlebenswichtig für den Menschen:

 

 

 

 

 

 

Bittet und es wird euch gegeben werden...

 

 

 

Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt!

 

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach...

 

 

 

 

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun.

 

 

Wenn jemand nicht in mir bleibt, so wird er weggeworfen wie die Rebe und verdorrt; und solche sammelt man und wirft sie ins Feuer, und sie brennen.

 

 

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteilwerden.

 

 

 

 

 

JESUS CHRISTUS, DER SOHN UND DAS WORT DES LEBENDIGEN GOTTES

 

 

 

 

 

--------------------------------

 

 

 

 

 

Ihr habt nicht, weil ihr nicht betet.

 

 

 

Der Apostel Jakobus

 

 

 

 

 

---------------------------------

 

 

 

 

 

Betet unaufhörlich.

 

 

 

Der Apostel Paulus

 

 

 

 

 

 ------------------------------

 

 

 

 

 

Kind, hast du gesündigt, tu es nicht wieder und bete wegen deiner früheren Sünden! ...

 

 

 

Kind, in deiner Krankheit sei nicht unachtsam, sondern bete zum Herrn und er selbst wird dich heilen!

 

 

Beseitige einen Fehler und bereite die Hände! Reinige das Herz von allen Sünden!

 

 

Bring Räucherwerk und ein Gedächtnisopfer aus feinstem Weizenmehl dar! Mache eine Gabe so reichlich, wie es möglich ist!

 

 

Gib dem Arzt seinen Platz, denn auch ihn hat der Herr erschaffen! Er bleibe dir nicht fern, denn er ist notwendig!

 

 

Zur rechten Zeit liegt in ihren Händen das Gelingen,

 

denn auch sie werden zum Herrn beten, dass er ihnen Genesung

gelingen lasse und Heilung um des Lebens willen.

 

 

 

 

 

Jesus Sirach

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

"Beharrt auf dem Gebet.

 

Denn es genügt nicht nur die reine und keusche Lebensweise,

 

wenn mit ihr kein Gebet da ist."

 

 

 

 

Hl. Johannes Chrysostomus

 

 

 

 

 

 

 

 

"Sucht Gott täglich.

 

Doch sucht ihn in eurem Herzen,

 

nicht außerhalb von ihm."

 

 

 

 

Hl. Nektarios von Ägina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download
Gebet ist überlebenswichtig für den Menschen
  Gebet ist überlebenswichtig für den Me
Adobe Acrobat Dokument 134.1 KB